1287: DIABELLI, A.,

Vocal-Messe für 4 Männerstimmen. Wien, "bey Anton Diabelli am Hof", o. J (Plattennr. "A: D: No 5-6"; ca. 1817). Titel mit figürlicher Vign., Widmung mit Wappen und 56 S. Notentext (alles gestochen, der Notenstich sign. von J. Sigg). Mod. Lwd. (gering fleckig und berieben). (27)
Schätzpreis: 250,- €
Ergebnis: 125,- €


Seltene erste Ausgabe eines der ersten Diabelli-Drucke. – Der bekannte Wiener Verleger Anton Diabelli (1781-1851) hatte im September 1817 die Gründung eines Verlags für Kirchenmusik bekanntgegeben, und zwar unter der Adresse, die auch unser Druck aufweist: "Am Hof No. 351, im 3ten Stock". Zu den ersten Drucken des neuen Verlags gehört die vorliegende Messe, laut Plattennummer des Titels der fünfte bis sechste, laut Notentext der fünfte Druck Diabellis. Diabelli war als Priester ausgebildet worden, und seine Intention als Komponist und Verleger war es zunächst, die Kirchenmusik zu erneuern. Dies dürfte auch die Absicht der vorliegenden Meßvertonung sein, eine von einem "Tantum ergo" eingeleitete Messe in D-Dur, deren "Kyrie" allerdings in G-Dur steht, weshalb die Messe manchmal auch als Messe in G-Dur geführt wird, so in einer im RISM verzeichneten Abschrift (RISM ID-Nr.: 1001030660, der Druck nicht über den RISM nachweisbar). In einer zweiten Auflage wurden etwas später – wohl um 1818/19 – Titel und Widmung im Impressum verändert, unter Zusatz des Verlegers Cappi, mit dem Diabelli fortan zusammenarbeitete, und mit neuem Ort versehen, Kohlmarkt Nr. 300. – Titel mit ausgekratztem Besitzvermerk; stellenw. etw. fleckig und gebräunt.