1283: CHOIX DE ROMANCES NOUVELLES

des auteurs les plus renommés avec accompagnement de piano ou harpe. 1. [hs. eingetragen] recueil (von 2). St. Petersburg, Dalmas, o. J. (Plattennr. 365; 1811). Gr.-4º. 15 S. (Titel [in der Paginierung], Noten und Text, alles gestochen). Lose Lagen, ohne Einband. (38)
Schätzpreis: 400,- €
regular tax scheme 7% VAT


Verschollener Druck aus St. Petersburg in erster Ausgabe. – Eitner III, 135 (ein Exemplar ehemals in Königsberg). – Kein Exemplar über den RISM und den KVK nachweisbar. – Enthält sechs heute kaum noch bekannte Lieder von französischen und italienischen Komponisten: Pierre-Jean Garat ("Henri IV à Gabrielle"), Felice Blangini ("Romance" und "Le plaisir et l’esperance") und Sauvage (Vorname von uns nicht ermittelbar: "Le rossignol" und "À la nuit") sowie die Romance nouvelle "Partant pour la Sirie". Eine zweite, ebenfalls in keinem Exemplar nachweisbare Folge der "Choix" enthält laut Eitner weitere sechs Romanzen. – Der St. Petersburger Verlag Dalmas wurde 1802 gegründet von Honoré Joseph Dalmas (gestorben in St. Petersburg 1829), der als Sänger zu einem französischen Opernensemble gehörte. Dalmas veröffentlichte Opern und Opernauszüge, darunter insbesondere von Boieldieu, sowie Liedersammlungen, wie die vorliegende, und ganze Reihen mit Auszügen aus französischen und italienischen Opern; diese trugen Namen wie "Le troubadour du nord" (1804-11, auch im Impressum unseres Drucks angeführt) und "La muse cosmopolite" (1827/28). Die Liedersammlungen ("nouveau choix d’airs") teils mit russischen, ukrainischen und kosakischen Stücken. Zum Verlagsprogramm gehörten auch Werke neuerer russischer Komponisten wie Bortnjanski, Cavos, Kozlowski und anderen. Zwischen 1802-1829 brachte Dalmas etwa 1500 Publikationen heraus, darunter viele Werke des englischen Komponisten John Field in ersten Ausgaben. Nach dem Tod des Gründers wurde der Verlag von Matvej Ivanovic Bernard übernommen. – Unbeschnittene Ränder leicht gebräunt. – Titel mit Losnummer 11224 der Auktion des Jahres 1836 von Breitkopf und Härtel (Verzeichniß geschriebener und gedruckter Musikalien aller Gattungen, S. 416, in einem Konvolut; beide Hefte der Sammlung sind außerdem separat unter der Losnummer 10516 angeboten worden [Verzeichniß …, S. 391]).

DAZU: RIGEL, A., Six sonates pour le clavecin … avec l’accompagnement d’un violon. Oeuvre V. (Eines von zwei Heften; nur die Violinstimme). Speyer, Boßler, o. J. und Plattennr. (um 1785). – Einzige Ausgabe. – RISM A/I, R 1427.