1252: STEPHANUS, H., UND J. SCAPULA,

Lexicon Graecolatinum recentiss(imum). O. O. (Genf), G. Laimarie, 1593. Gr.-8º. Mit Titelbordüre in Holzschnitt. 660 nn. Bl. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckeln, monogr. "T. V. S.", mit intakter Schließe (die zweite defekt, fleckig und beschabt). (150)
Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 150,- €


Moeckli 138. Jöcher IV, 194: Johannnes Scapula "war Henr(ici) Stephani Famulus und verfertigte 1579, ohne seines Herrn Wissen, aus dessen ‘Thesauro linguae graecae’ ein Lexicon, durch welchen kurtzen Begriff jenes liegen blieb, und Stephanus arm wurde." – Erstmals 1579 in Basel gedruckt, erlebte das Lexikon bis zur Oxforder Ausgabe 1820 zahlreiche Auflagen und Ausgaben. – Titel mit Besitzvermerk und Numerierung, stellenw. etw. wasserrandig, Seitensteg vereinzelt minimal wurmspurig, gering fleckig.