1175: TOD – DIE VIER LETZTEN DINGE – HÖLLE UND FEGEFEUER – EINE GRAUSAME GESCHICHTE welche geschehen zu Krilling in Holland

mit einem Bauern und seinem Weib, indem sie die Vergelts-Gott verkauft haben. Was sich weiter mit ihnen hat zugetragen, wird alles in diesem Gesang ausführlich zu vernehmen seyn. Prag, o. Dr., 1818. 16 x 9,5 cm. 4 Bl. Heftstreifen d. Zt. (125)
Schätzpreis: 200,- €
Ergebnis: 180,- €


Bislang nicht beschriebener Druck: von uns weder bibliographisch noch in öffentlichem Besitz nachweisbar. – Zwei Gedichte, das erste über ein habgieriges Bauernpaar und seinen Weg in die Hölle, das andere über das Leiden im Fegefeuer. – Etw. angestaubt, braunfleckig.