1139: SCHACH – SAMMLUNG –

19 Werke in 20 Bdn. über die Kunst des Schachspiels. 1840-1998. Verschied. Einbände d. Zt. und verschied. Orig.-Einbände (mit unterschiedlichen Alters – und Gebrauchsspuren). (96)
Schätzpreis: 1.200,- €
regular tax scheme 7% VAT


ALBIN, A., Schach-Aphorismen und Reminiscenzen. Hannover, Selbstvlg., o. J. (1899). – Exlibris Börje Börjesson.

BARDELEBEN, C. VON, und J. MIESES, Lehrbuch des Schachspiels. Zugleich 6. Aufl. des von der Lasa’schen Leitfadens. Leipzig, Veit, 1894. – Exlibris P. Maurice Beachcroft.

BAUER, J. H., Schach-Lexikon. Wien, Holzwarth & Ortony, 1889.

BERGER, J., Theorie und Praxis der Endspiele. Leipzig, Veit, 1890.

BILGUER, P. R. V(ON), Handbuch des Schachspiels. 3.(,) verm. und verb. Aufl. Berlin, Veit, 1858.

IL DILETTEVOLE, E GIUDIZIOSO GIUOCO DE SCACCHI, hrsg. von A. Sanvito und K. Whyld. Faksimile und Kommentar. Mailand, Bonnard, 1998.

DUFRESNE, A., Der Meister im Schachspiel. Harburg, Elkan, o. J. (um 1890).

DUFRESNE, J., Der practische Schachmeister. 2.(,) verm. und verb. Aufl. Hamburg, Berendsohn, 1879.

GOTTSCHALL, H. V(ON), Adolf Anderssen der Altmeister deutscher Schachspielkunst. Leipzig, Veit, 1912.

GUTMAYER, F., Der Weg zur Meisterschaft. 2., verb. und verm. Aufl. Ebda. 1913.

(HEYDEBRAND UND) DER LASA, T. VON, Zur Geschichte und Literatur des Schachspiels. Leipzig, Veit, 1897.

HÜTHER, C., Schnell Matt! 333 kurze, brillante Schachpartien berühmter Meister und starker Amateure. München, Selbstvlg., 1913.

LANGE, M., Der Meister im Schachspiel. 7.(,) verm. und verb. Aufl. Weimar, Voigt, 1881.

LASKER, E., Schachstrategie. Leipzig, Veit, 1911.

PHILIDOR, A. D., Praktische Anweisung zum Schachspiel. 5. Aufl. Halle, Heynemann, 1840.

SCHMIDT, E. V(ON), Systematische Anordnung der Schacheröffnungen. Leipzig, Veit, 1895. – Exlibris de Voss.

SELENUS, G., Das Schach – oder Königs-Spiel. Nachdruck der Leipziger Ausgabe von 1616. Zürich, Edition Olms, 1978.

TARRASCH, (S.), Dreihundert Schachpartien. 2. Aufl. Leipzig, Veit, 1909.

TARTAKOWER, S. G., Die hypermoderne Schachpartie. 2. Aufl. Wien, Vlg. der "Wiener Schachzeitung", 1925.

Leichte bis mäßige Altersspuren. – Beiliegt eine Sammlung von 40 Wertmarken mit Schachmotiven aus den zwanziger Jahren.