1127: DUVAL (D’ABBEVILLE), P.,

Geographiae universalis pars posterior. Das ist: Der allgemeinen Erd-Beschreibung anderer Theil, darinnen der berühmteste Haupt-Theil der Welt, nemlich Europa ... auf das deutlichste enthalten. Anfangs in französischer Sprach beschrieben. Hernach aber ins Teutsche übersetzet. 4. Aufl. Bd. 2 (von 2). Nürnberg, J. Hoffmann, 1694. 12º. Mit doppelblattgr. gestoch. Titel, 32 (statt 33) tls. beikolor. gefalt. Kupferstichkarten und 11 (statt 12) Tafeln mit tls. beikolor. Wappenkupfern. 3 Bl., 445 S., 17 Bl. Pgt. d. Zt. (Altersspuren). (174)
Schätzpreis: 400,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 200,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

STC D 908. – Nicht im VD 18. – Seitengleicher Nachdruck der Ausgabe von 1690. – Mit Hemisphärenkarte und Karten von Europa, Frankreich, Spanien, Portugal, Belgien (2), den Niederlanden, von Lothringen, Burgund, der Schweiz, von Savoyen, Italien, Deutschland, Dänemark, Norwegen und Schweden (2), dem Baltikum, von Polen, Rußland, der Türkei (2), von Ungarn, Siebenbürgen, der Krim, von Ragusa, Großbritannien (4), Sizilien und Kreta. – Innengelenke angebrochen, Titel mit Besitzvermerk, wenige Tafeln und Karten mit kleinem Randausriß, am Ende mit Wurmspur im Bug, etw. fleckig, gering gebräunt.