1117: FEMINIES.

Huit chapitres inédits dévoués à la femme, à l'amour, à la beauté par Gyp, Abel Hermant, Henri Lavedan, Marcel Schwob & Octave Uzanne. Paris, Académie des Beaux Livres, 1896. Mit Titelvign., farb. rad. Titel von Gaujean nach Krutké, 8 rad. Tafeln in 2 Zuständen, davon einem in Farbe, von Hellé, Fornet und Massé nach F. Rops sowie Buchschmuck von Rudnicki. 2 Bl., IV, 205 S., 2 Bl. Ldr. d. Zt. mit Rsch., Rvg., Deckelfileten sowie Steh – und Innenkantenvg., Kopfgoldschnitt und mit eingeb. Orig.-Brosch.-Umschlägen (ganz leichte Alters – und Gebrauchsspuren). (4)
Schätzpreis: 1.200,- €
regular tax scheme 7% VAT


Nr. 151 von 183 Exemplaren. – Monod 4563. Carteret IV, 348: "Rare et belle publication cotée." – Deckel der Broschur mit Illustration von Georges de Feure, einem Schüler Jules Chérets, koloriert von Charpentier; vgl. zum Künstler Hofstätter 50 und Ray 369. – Exemplar für den Dichter Paul Vérola (1863-1931).