1114: BAYERN – (LEBSCHEE, C. A.,

Malerische Topographie des Königreichs Bayern. München, Hermann und Barth, 1830-35). Qu.-4º. Daraus: 22 (3 getönte) lithogr. Ansichten. Hlwd. d. Zt. mit mont. goldgepr. Deckelschild "Ansichten von München und seiner Umgegend" (stärker berieben und bestoßen). (7)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 300,- €


Lentner 1174-1175 und 3603. Pfister I, 970, und II, 278 (dort genaue Tafelkollation). – Meist Ansichten aus München, darunter Angertor, Oberer Anger, Glypthotek, Isarbrücke, Kaufingerstraße, Maximiliansplatz, Nymphenburg, Odeonsplatz, Residenz und Sendlingertor, dazu Ansichten von Großhesselohe, "Das Isartal mit der Ansicht des Bades Scheftlaren", Leutstetten, "Die Theresien Hoehe. bey Leutstädten" sowie "Ansicht von Brükenau" (Lithographie nach C. Th. von Buseck, bei I. M. Hermann in München, um 1830). – Tls. Sehr knapprandig beschnitten, etw. fleckig und gebräunt.