1112: SCHWEICKARDT, J. G.,

Disputatio prima privati juris collegii continens paratitla libri primi institutionum imperialium. Mainz, Haffner, (1723). 4º. 2 Bl., 68 S., 1 Bl. Restaurierte Pp. d. Zt. (87)
Schätzpreis: 500,- €
regular tax scheme 7% VAT


Einzige Ausgabe. – Noch nicht [September 2020] im VD 18. – Unter dem Vorsitz von Johann Gottfried Schweickardt von Franz Christoph Anton Pfister aus Bamberg verteidigte Dissertation aus dem Privatrecht. – Schweickardt (Schweickart) wurde in den neunziger Jahren des achtzehnten Jahrhunderts geboren und war Extraordinarius beider Rechte an der Universität Mainz; sein Todesjahr scheint ebenso unbekannt zu sein wie sein genaues Geburtsjahr. – Von großer Seltenheit: von uns nur in der Stadtbibliothek Mainz nachweisbar.

NACHGEB.: DERS., Disputatio secunda privati juris collegii continens paratitla libri secundi institutionum imperialium. Ebda. (1724). 4º. 2 Bl., 82 S., 2 Bl. – Einzige Ausgabe. – Noch nicht im VD 18. – Von Friedrich Wilhelm Rüding aus Mainz verteidigt. – In öffentlichem Besitz nur in der National Library of Scotland zu ermitteln.

DERS., Disputatio tertia privati juris collegii continens paratitla libri tertii institutionum imperialium. Ebda. (1824). 4º. 2 Bl., 67 S., 2 Bl. – Einzige Ausgabe. – Noch nicht im VD 18. – Von Johann Michael Ferdinand Barth aus Lohr verteidigt. – Über den weltweiten Katalog nirgends in öffentlichem Besitz zu ermitteln.

DERS., Disputatio quarta privati juris collegii continens paratitla libri quarti institutionum imperialium. Ebda. (1724). 4º. 2 Bl., 45 S., 1 Bl. – Einzige Ausgabe. – Lipenius, Bibliotheca realis juridica, Suppl. II, 230. Seibertz, Westfälische Beiträge zur deutschen Geschichte, II, 130. In beiden Quellen wird von den vier Disputationen nur diese vierte genannt, jedoch unter etwas gekürztem Titel, so daß es sein kann, daß sowohl der Lipenius-Fortsetzer Renatus Carl von Senckenberg wie der ihm folgende Seibertz alle vier Disputationen mit ihrer Titelfassung meinen. – Noch nicht im VD 18. – Von Johann Heinrich Götz aus Eltville verteidigt. – In öffentlichem Besitz in Fulda und Mainz nachweisbar.

Vorderes fliegendes Blatt mit altem Besitzvermerk, alle Drucke unterschiedlich gebräunt und kaum fleckig. – Alle Disputationen seitlich und unten sehr breitrandig.