1102: MARSCHNER – SAMMELBAND mit vier Klaviersonaten von Heinrich Marschner, alle in ersten Ausgaben,

erschienen in Leipzig bei Hofmeister und Whistling, um 1820/30. Qu.-Fol. Mod. Hlwd. (gering berieben und bestoßen). (47)
Schätzpreis: 200,- €
Ergebnis: 380,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt per E-Mail
anzufragen bzw. zu kaufen oder geben Sie die
E-Mail-Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

MGG VIII, 1685. – Troisième grande sonate, Oeuvre 24 (Hofmeister, Plattennummer 933) – Cinquième grande sonate, Oeuvre 38 (ebenda, PN 1351) – Sixième grande sonate, Oeuvre 39 (Whistling, ohne PN) – Seconda sonata quasi fantasia, Op. 40 (ebenda, ohne PN). – Titel tls. mit Nummernetikett; etw. gebräunt und fleckig.

NACHGEB.: SZYMANOWSKA, MARIE, Douze exercices pour le pianoforte. Leipzig, Breitkopf und Härtel, o. J. (ohne PN, ca. 1825). – Erste oder zweite Ausgabe. – Ferner nachgebunden ein Teil des Klavierauszugs von Mozarts Bearbeitung von Händels Messias, Nummer 20: "Sein Joch ist sanft", erschienen bei Simrock in Bonn.