1098: PLAKATE – MAVIGNIER – SAMMLUNG von 16 von A. Mavignier gestalteten Ausstellungsplakaten für das Museum Ulm.

Siebdruck (14) und Offset (2) auf festem Papier. Im Sieb sign. Ulm, Miller, 1962-65. Ca. 84 x 59 cm. (170)
Schätzpreis: 600,- €


Almir da Silva Mavignier (geb. 1925) studierte ab 1953 an der Hochschule für Gestaltung in Ulm bei Max Bill und Josef Albers. 1959 eröffnete er sein eigenes Atelier. – In seinen Arbeiten für das Museum Ulm gelangte er zu eindrucksvollen graphischen Lösungen. Die haptische Qualität der Technik des Siebdrucks steigert die Wirkung von Farbe und strenger Form. Gerade solche Arbeiten nähren bis heute den Diskurs über die Definition von Graphikdesign als Kunst oder Handwerk. – Hier die Plakate zu den Ausstellungen von William Chadwick, Pierre Courtin, Werner Gilles, Francisco Goya, Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Rainer Küchemeister (2; 1962 und 1966), Kasimir Malewitsch, Egon Schiele, Lis Schmitt-Bundschuh, Rudolf Schoofs und Kurt Schwitters sowie über moderne Graphik (2; 1962 und 1965) und zur Weltausstellung der Photographie. – Wenige Bl. mit minimalen Randläsuren oder Stauchungen, sonst tadellos.

DAZU: 2 Plakate des Museums Ulm für Ausstellungen von Erich Hansen und Günter Haese. Siebdruck. Ebda. 1963-65.