1098: LIEDERBLÄTTER – STETIUS, J. W.,

Die Einsamkeit (Kopftitel). Berlin und Amsterdam, Hummel, o. J. und Plattennr. (wohl um 1795). Fol. Doppelbl. mit zwei Seiten (paginiert 2/3) gestochenem Notentext. Lose. (132)
Schätzpreis: 250,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 125,- €


Unbekannter Druck eines unbekannten Werks eines ebenso unbekannten Komponisten. Bekannt sind lediglich der Verleger Johann Julius Hummel (1728-1798) und der vertonte Text, das Gedicht gleichen Titels des in Wien tätigen Johann Karl Unger (1771 – nach 1836) mit dem Incipit "Um mich her ist alles so friedsam so stil". Der Text des Gedichtes wurde offenbar zuerst 1804 im "Teutschen Merkur" veröffentlicht (4. Stück, April, S. 248-249), mit der Bemerkung: "dieses kleine Liedchen sang ein Fräulein von Sölewangen mit namenlosen unnachahmlichen Reitzen, und wußte auf das Allein einen so schmelzenden durchdringenden Ton zu legen, daß die ganze begeisterte Gesellschaft mich zu einem Gegenliede aufforderte …" Was das Fräulein von Sölewangen gesungen hat, war bislang nicht bekannt – es ist offenbar die vorliegende Vertonung, und diese enthielt den Text demnach schon vor seiner "literarischen" Erstveröffentlichung, wahrscheinlich noch zu Lebzeiten des Verlegers Hummel, also vor oder um das Jahr 1798. – Erhalten hat sich davon, sofern nachweisbar, nur dieses eine Exemplar, das sich im Verlagsarchiv von Breitkopf und Härtel befand, bis es auf der großen Musikalienauktion des Hauses im Jahr 1836 veräußert worden ist (Vermerk am unteren Rand der Rückseite "Auction 836"). – Unbeschnittener Bogen, Ränder leicht gebräunt. – Beiliegend zwei weitere Liederblätter mit Vertonungen französischer Gedichte ("Romance du chevalier de Faublas" und eine "Romance" des Komponisten Pier-Jean Garat, das eine bei dem Pariser Verleger Huet erschienen, das andere ohne Verlegerangabe).