1030: HANDSCHRIFTEN – SANTUCCI –

"Responsori, Benedictus, e Miserere a 4 voci a Cappella per la Settimana Santa espressamente composti, e donati al Seminario della Cattedrale di Lucca dall ill(ustrissi)mo e reverendissimo Sig(no)re Marco Santucci Canonico della medesima." Kopistenabschrift auf festem Papier. Nicht dat. (um 1810). Qu.-Fol. 30 Bl. Ausgebunden. (5)
Schätzpreis: 250,- €


Geübte Abschrift der lateinischen Gesänge zur Karwoche. – Marco Santucci (1762-1843) war ab 1797 als Nachfolger von Pasquale Anfossi zunächst Leiter der Lateran-Kapelle in Rom, 1808 erhielt er eine Kanonikerstelle in Lucca, in der Nähe seines Geburtsorts Camaiore. Hier widmete er sich der Komposition von Kirchenmusik und dem Unterricht – einer seiner Schüler war Michele Puccini, der Vater vom wohl berühmtesten Luccheser Komponisten, Giacomo Puccini. – Titel mit Besitzvermerk, etw. fleckig (Titel und letzte Seite stärker).