102: BUSONI, F.,

Komponist (1866-1924). E. Brief mit e. U. Wohl Berlin, dat. 15. 2. 1907. Eine Seite. – Mont. auf dem fliegenden Vorsatz von: GISELLA SELDEN-GOTH, Ferruccio Busoni. Leipzig, Wien und Zürich, Tal, 1922. Mit Portr. und gefalt. faks. Tafel. 174 S., 1 Bl. OPp. (Gelenke angebrochen, etw. beschabt und bestoßen). (50)
Schätzpreis: 250,- €
regular tax scheme 19% VAT


In herzlichem Ton an ein "Liebes, geehrtes Fräulein" gerichtet, möglicherweise seine ehemalige Klavierschülerin und spätere Biographin, Gisella Selden-Goth (1884-1971). – "Hoffentlich sehe ich Sie auch recht bald (für diese Saison ist leider keine Aussicht) und Sie werden mich wiederfinden als Ihren stets und freundlichst ergebenen Ferruccio Busoni". – Brief und Buchseiten papierbedingt leicht gebräunt.